Der Ablaufkurs eines Trades ist der Preis oder Kurs, zu dem eine Option abläuft. Die Begriffe ‘Ablaufkurs’ und ‘Ablaufpreis’ drücken das gleiche aus und sind austauschbar.

Beim Handel mit binären Optionen wird eine Option auf einen bestimmten Asset immer zu einem bestimmten Marktpreis geöffnet und geschlossen. Der Ablaufkurs bezeichnet daher den Marktpreis, zu dem die Option am Ende des zuvor festgelegten Zeitraums abläuft.

Der Kurs, zu dem eine binäre Option abläuft, bestimmt letztlich, ob der Trade ‘im Geld’, ‘aus dem Geld’, oder ‘am Geld’ ist – je nachdem, ob der Trader eine Call- oder eine Put-Option platziert hat.

Es gibt drei Szenarien für den Ausgang einer Option: ‘Am Geld’ (was bedeutet, dass die Position weder Gewinn noch Verlust gebracht hat), ‘im Geld’ (was bedeutet, dass der Trader einen Gewinn neben der anfänglichen Investition erzielt hat), und ‘aus dem Geld’ (was bedeutet, dass die Investition verloren ist).

Platziert ein Trader beispielsweise einen Call-Trade und dieser endet im Geld, so bedeutet dies, dass der Ablaufkurs höher als der Ausübungspreis ist – umgekehrt bedeutet dies beim Ablauf der Option aus dem Geld, dass der Ablaufkurs unter dem Ausübungspreis lag.