Aktien sind die Wertpapiere einzelner Firmen, die zusammen einen bestimmten Index bilden. In traditionellen Börsenhandel verdient ein Anleger nur Geld, wenn er die Aktien zu einem höheren Preis als dem Kaufpreis wieder verkaufen kann.

Bei binären Optionen funktionieren die Dinge jedoch etwas anders. Ein Trader von binären Optionen kann Geld mit dem Handel von Aktien verdienen, indem er lediglich auf die Kursrichtung am Ende eines bestimmten Zeitraums spekuliert.

Wenn ein Investor eine Call-Option beim Handel von Aktien platziert, so bedeutet dies, dass er voraussagt, dass der Marktpreis zum Ablaufzeitpunkt höher sein wird, als er es Ausübungspreis war. Sollte die Vorhersage richtig sein, dann ist der Trade ‘im Geld’ – und der Trader macht einen Gewinn auf den anfänglichen Anlagebetrag.

Platziert er jedoch eine Put-Option bei einem bestimmten Trade, so bedeutet dies, dass er voraussagt, dass der Marktpreis zum Ablaufzeitpunkt niedriger sein wird, als er es Ausübungspreis war. Sollte die Vorhersage richtig sein, so wird der Trade auch hier wieder als ‘im Geld’ angesehen – und der Trader macht einen Gewinn auf den anfänglichen Anlagebetrag.