Dieser Begriff wird bei binären Optionen verwendet, um das Schließen einer Position zu einem Kurs zu beschreiben, an dem der Ausübungspreis und Marktpreis identisch sind – wodurch der Trade weder gewonnen wird noch verloren ist.

Es gibt drei mögliche Ergebnisse für jede Option: ‘Am Geld’ bedeutet, dass der Trade weder verloren noch gewonnen ist, da der Ablaufkurs dem Ausübungspreis entspricht, ‘im Geld’ (was bedeutet, dass ein Gewinn auf die ursprüngliche Investition erzielt wurde), und ‘aus dem Geld’ (was bedeutet, dass die ursprüngliche Investition verloren ist).

Wenn beim Handel mit binären Optionen der Ablaufkurs dem Ausübungspreis entspricht, so sagt man, dass eine Call- oder Put-Option am Geld ist.

Platziert ein Trader beispielsweise eine Call-Option auf das EUR/USD-Währungspaar zum Eröffnungskurs von 1,3756 und der Schlusskurs der Option ist 1,3756, so wird diese Option als ‘Am Geld’ bezeichnet.

Gleichermaßen, wenn eine Put-Option auf das EUR/USD-Paar zum Eröffnungskurs von 1,3756 platziert wird und der Schlusskurs der Option 1,3756 beträgt, so ist diese Option am Geld und weder verliert noch gewinnt der Trader hierbei.