Ein Anlagebetrag ist die Summe aller Beträge, die ein Anleger bei einer einzelnen Option beim Traden von binären Optionen platziert.

Der Anlagebetrag darf unter keinen Umständen mit dem Einzahlungsbetrag verwechselt werden, welcher die Summe ist, die man mithilfe einer der vielen Zahlungsmethoden auf sein Trading-Konto für binäre Optionen einzahlt, um Trading-Aktivitäten durchführen zu können.

Jeder Broker von binären Optionen hat in der Regel hat seine eigenen Anforderungen bezüglich Mindest- und Höchst-Anlagebetrag, woran sich seine Kunden halten müssen.

Manche Broker legen einen Mindestbetrag fest, der in der Regel nicht unter € 5 liegt, und der Höchstbetrag liegt normalerweise nicht über € 15.000 – auch wenn hierbei zu beachten ist, dass diese Beträge je nach Kontowährung des Traders abweichen können.

Die meisten Broker legen einen Mindestbetrag fest, um das Risiko-Management unter ihren Kunden zu fördern, wobei der Mindestanlagebetrag dann bei rund 5% ihres Portfolios liegt. Auf diese Weise können Trading-Neulinge Ihre Trading-Strategien verbessern, da sie mit kleinen Beträgen üben können, bis sie sich beim Trading unter echten Marktbedingungen wohl fühlen, was letztlich zu einer höheren Wahrscheinlichkeit führt, dass sie ihre Gewinne maximieren.

Maximalbeträge existieren aus dem Grund, damit Anleger nicht ihr gesamtes Kapital auf einmal traden.