Eine Put-Option, auch Low-Option genannt, ist eine Option, die eine Rendite von bis zu 85% bietet, falls der Ablaufkurs des Basiswertes niedriger ist als der Ausübungspreis.

In der Regel wird eine Put-Option bei einem High/Low-Instrument verwendet; beim Handel von binären Optionen platziert man eine Put-Option, wenn man darauf spekuliert, dass der Ablaufkurs eines Assets unter dem Ausübungspreis liegt, wobei man aufgrund einer richtigen Spekulation einen Gewinn erhält.

Platziert man beispielsweise eine Put-Option auf das EUR/USD-Paar mit einem Ausübungspreis von 1,3539 und die Option läuft bei 1,3534 ab, so sagt man, der Trade ist ‘im Geld’ und Sie erzielen daher einen Gewinn.

Wenn Sie die gleiche Option platzieren und der Ablaufkurs wäre bei 1,3555, so wäre der Trade ‘aus dem Geld’ und Sie würden Ihren Anlagebetrag verlieren. Einige Broker von binären Optionen bieten einen geringen Rückerstattungsbetrag im Falle einer verlorenen Option, auch wenn dies eher selten ist.

Wenn die gleiche Option platziert wird und der Ausübungspreis mit dem aktuellen Marktpreis übereinstimmt, ist der Trade ‘am Geld’, wodurch es weder einen Gewinn noch einen Verlust gibt. Die anfängliche Investition wird dem Konto des Traders wieder gutgeschrieben, und es muss dann eine weitere Position geöffnet werden.