Eine Touch-Option ist ein Tool binärer Optionen, mit dem ein Trader darauf spekuliert, ob ein bestimmter Asset während der Optionsdauer einen vorher festgelegten Kurs erreichen (engl. touch) wird oder nicht.

Der Handel mit binären Optionen dreht sich um die Vorhersage, ob der Ablaufkurs eines Basiswertes zum Ende eines festgelegten Zeitrahmens höher oder niedriger als der Ausübungspreis sein wird.

Beim Trading einer Touch-Option geht es nicht nur um das Trading innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens, sondern auch um eine Prognose darüber, dass eine bestimmte Option während einer vorgegebenen Zeitspanne einen zuvor festgelegten Marktpreis erreichen wird.

Wenn der Marktpreis die zuvor festgelegte Kursgrenze während eines beliebigen Zeitpunktes innerhalb der Laufzeit der Option erreicht, so läuft die Option ‘im Geld’ ab.

Eine Touch-Option hat einen vorher festgelegten Auszahlungsbetrag für den Gewinnfall, und bei einer falschen Vorhersage verliert der Trader seinen Anlagebetrag.

Ein Beispiel für einen solchen Trade ist das Platzieren eines Trades auf einen bestimmten Asset, und dann zu sagen, dass der Kurs des Assets 1,3528 während der Laufzeit der Option erreichen wird. Wenn dies der Fall ist, so ist der Trade ‘im Geld’ und der Trader erzielt einen Gewinn. Ist dies nicht der Fall, so ist der Trade ‘aus dem Geld’.